Traumaadaptierte Tanz- und Ausdruckstherapie

Die möglichen Auswirkungen traumatisierender Gewalterfahrungen auf den Körper machen deutlich, wie wichtig es ist, diesen in die Therapie einzubeziehen.

Die psychotherapeutische Körperarbeit birgt eine große Chance, Heilungsprozesse zu unterstützen und zu intensivieren.

Den tanztherapeutischen Schwerpunkt bildet die Körperbildarbeit. Diese umfasst In Anlehnung an Bielefeld (1986) den Gesamtbereich der Körpererfahrung, das Körperschema und das Körperbild.

Das Körperbild wird definiert als der psychologisch-phänomenologische Teilbereich der Körpererfahrung. Es ist als ein inneres Modell aufzufassen, das jeder Mensch von seinem Körper entwickelt hat und immer weiter entwickelt, das sich wandelt und die Grundlage für sein momentanes Körpererleben darstellt. Das Körperbild prägt sowohl bewusst als auch unbewusst das gesamte Selbstbild.

Der therapeutische Prozess:

Ziele

Nutzen